Homepage » Luftverkehr » Airbus übernimmt Mehrheit bei Bombardiers C Series

Airbus übernimmt Mehrheit bei Bombardiers C Series

Airbus übernimmt die Mehrheit an Bombardiers C Series-Flugzeugprogramm und wird in den USA eine zweite Fertigungslinie für den kanadischen Airliner aufbauen. Dies gaben beide Unternehmen in der Nacht von Montag auf Dienstag bekannt. 

17.10.2017

Bombardier hat Airbus als strategischen Partner für die C Series gewonnen. Das Flugzeugmuster wird nun auch in Alabama endmontiert. © Bombardier Aerospace

Bombardier Aerospace hat mit einem Paukenschlag auf die angedrohten Strafzölle in Höhe von 220 Prozent des Flugzeugwertes reagiert, die die US-Regierung auf Verkäufe von 75 Flugzeugen der C Series an Delta Air Lines erheben will. Airbus wird einen Anteil von 50,01 Prozent an der C Series Aircraft Limited Partnership (CSALP) erwerben, der Firma, die die C Series herstellt und vermarktet. Bombardier selbst wird 31 Prozent Anteile behalten, während die staatliche Investissement Québec (IQ) 19 Prozent halten wird. CSALP wird seinen Hauptsitz...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.