Homepage » Luftverkehr » Die letzte zivile Boeing 737 NG ist bei KLM gelandet

Die letzte zivile Boeing 737 NG ist bei KLM gelandet

Boeing hat mit der Übergabe der letzten zivilen Boeing 737 NG an den Kunden ein Kapitel Luftfahrtgeschichte abgeschlossen. KLM hat den zweistrahligen Narrowbody gestern in Seattle abgeholt und nach Amsterdam überführt. Eigentlich war die Auslieferung schon vor einem halben Jahr geplant.

19.12.2019

Die PH-BCL ist die letzte für einen zivilen Kunden gefertigte Boeing 737-800. Am 19. Dezember 2019 landete sie nach ihrem Überführungsflug in Amsterdam. © KLM

Nach einem Ferryflug von neun Stunden und 56 Minuten Dauer setzte die Boeing 737-800 mit dem Kennzeichen PH-BCL heute morgen um 08.24 Uhr Ortszeit auf der Piste 22 des Flughafens Amsterdam-Schiphol auf. Mit der Übernahme dieses Standardrumpfflugzeugs erweiterte die niederländische Fluggesellschaft KLM ihre 737-800-Flotte auf 31 Exemplare. Eigentlich ein ganz normaler Vorgang. Aber bei der PH-BCL handelt es sich um ein besonderes Flugzeug: Diese 737-800 ist das letzte zivile Exemplar der Baureihe 737 NG. Der restliche Auftragsbestand für die Boeing 737 NG entfällt ausschließlich auf militärische Varianten wie den Seefernaufklärer und U-Boot-Jäger P-8 Poseidon und die E-7 Wedgetail.

KLM betreibt insgesamt 52 Boeing 737 NG. Neben 31 Boeing 737-800 gehören auch noch 16 Boeing 737-700 und fünf 737-900 zur Flotte der Airline. Sie hat alle ihre Boeing 737 nach Vögeln benannt. Da macht auch die PH-BCL keine Ausnahme. Sie trägt den Namen „Krooneend“. Dieser Vogel heißt auf deutsch Kolbenente.

Neues Interieur für die letzten 737 NG

Die „Krooneend“ ist – wie die letzten vier 737-800, die KLM entgegengenommen hat – auch mit einem modernisierten Interieur mit größeren Gepäckfächern, neuen Kopfstützen in den Recaro-Sitzen und USB-Anschlüssen an jedem Sitz ausgestattet.

KLM hat das Flugzeug allerdings schon vor einem halben Jahr entgegennehmen wollen. Doch ein Fabrikationsfehler durch den Zulieferer Spirit Aerosystems führte dazu, dass bei der PH-BCL der Rumpf gegen einen neuen ausgetauscht werden musste. Dies führte zu einer Verzögerung der Auslieferung der letzten zivilen Boeing 737 NG.

Boeing hatte das 737 Next Generation-Programm Anfang der 1990er Jahre gestartet. Die 737-700 flog als erstes Muster der neuen Generation im Februar 1997. Die 737 NG entwickelte sich zum Bestseller mit über 7.000 verkauften Einheiten (inkluisve der Boeing BBJ1 , BBJ2 und BBJ3). Davon entfielen allein 4.991 Exemplare auf die Version 737-800.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

KLM bestellt zwei weitere Boeing 777-300ER

Die erste Boeing 787-10 für KLM ist in Amsterdam gelandet

KLM schickt die erste Boeing 747-400 zu AELS zum Verschrotten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.