Homepage » Luftverkehr » Teile des PW4000 durchschlugen die Verkleidung von Flug UA328

Teile des PW4000 durchschlugen die Verkleidung von Flug UA328

Die Unfallforscher des NTSB haben ihre Arbeit aufgenommen, um herauszufinden, warum sich das Triebwerk der Boeing 777-200 der United Airlines am Samstag beim Start zerlegt hat. Bei der Untersuchung des Flugzeugs hat sich gezeigt, dass Teil des Triebwerks die Verkleidung des Rumpf-Flügel-Übergangs durchschlagen haben.

23.02.2021

Die US-Unfalluntersuchungsbehörde NTSB untersucht den betroffenen Jet in einem Hangar auf dem Flughafen von Denver. © NTSB

Die US-Flugsicherheitsbehörde NTSB (National Transportation Safety Board) untersucht den schweren Zwischenfall vom 20. Februar 2021, bei dem sich nach dem Start vom Flughafen Denver ein PW4000-112-Turbofan an einer Boeing 777-200 der United Airlines zerlegte. Flug UA328 war auf dem Weg nach Honolulu auf Hawaii, als sich der schwere Zwischenfall ereignete. Das Flugzeug konnte sicher wieder auf dem Flughafen von Denver landen, aber Teile des Triebwerks landeten in einer Wohnsiedlung in Broomfield, unweit des internationalen Airports von Denver. Bei dem...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.