Homepage » Militär - news » Airbus in Spanien denkt konkret über einen Jet-Trainer nach

Airbus in Spanien denkt konkret über einen Jet-Trainer nach
premium

Airbus fehlt im Portfolio ein Jet-Trainer. Frühere Versuche wie der Jet-Trainer Mako verliefen im Sande. Schafft der von Airbus in Spanien ins Spiel gebrachte Airbus Future Jet Trainer (AFJT) es, vom Konzeptstadium zum Projekt zu reifen und danach auch den Markt zu überzeugen?

19.10.2020

Airbus in Spanien hat im Oktober 2020 das Konzept eines künftigen Jet-Trainers und leichten Kampfflugzeugs AFJT vorgestellt. © Airbus

Das Geschäft mit militärischen Trainingsflugzeugen ist hart umkämpft, das hat unter anderem der Wettbewerb für den T-38-Talon-Ersatz bei der US Air Force (USAF) gezeigt. Einerseits ist der Markt für Jet-Trainer mit vielen bereits existierenden Mustern besetzt, andererseits gibt es Anbieter, die aufgrund der Lohnkostenstrukturen in ihren Ländern zu extrem wettbewerbsfähigen Preisen diese Flugzeuge bauen können. Aber das Geschäft ist trotzdem attraktiv, wenn man nicht nur ein Flugzeug, sondern ein umfassendes Trainingssystem anbietet, sei es, dass man entsprechende Ausbildungsgeräte selbst baut,...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.