Homepage » Militär - news » Belgien schließt den Militärflugplatz Koksijde

Belgien schließt den Militärflugplatz Koksijde
premium

Der bereits im Ersten Weltkrieg angelegte Flugplatz Koksijde an der belgischen Nordseeküste wird 2023 geschlossen. Die dort stationierten SAR-Hubschrauber verlegen nach Ostende, das Gelände wird anschließend an die Gemeinde übereignet. 

26.04.2019

Am 15. Februar 2019 musste ein Westland Sea King der belgischen Streitkräfte letztmalig zu einem SAR-Einsatz starten. © Belgian Air Force

Nach dem Abschied der Sea King als Rettungshubschrauber der belgischen Streitkräfte im vergangenen Monat hat nun der belgische Generalstab auch das Aus für den Stützpunkt Koksijde an der Nordseeküste direkt an der belgisch-französischen Grenze angekündigt. Dort waren die belgischen Sea King stationiert. Sie wurden von NH90 in der Rolle als SAR-Hubschrauber (Search-and-Rescue) abgelöst.

Schlechter Zustand der Infrastruktur

Als Grund für die Aufgabe des Stützpunktes nannten die beiden Generäle Vansina und Goetynck bei einer Pressekonferenz am 23. April den schlechten Zustand der Infrastruktur...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.