Homepage » Militär » Chile lässt seine C-130-Flotte mit Achtblatt-Propellern nachrüsten

Chile lässt seine C-130-Flotte mit Achtblatt-Propellern nachrüsten
premium

Das NP2000-Propellersystem von Collins Aerospace macht die C-130 Hercules nicht nur spürbar leiser, sondern verleiht ihr auch mehr Startschub. Durch die Umrüstung sinkt auch der Wartungsaufwand für die Propeller um rund 50 Prozent.

25.10.2022

Die Fuerza Aérea de Chile lässt ihre gesamte C-130-Flotte mit den NP2000-Propellern von Collins Aerospace nachrüsten. © Collins Aerospace

Collins Aerospace hat mit den chilenischen Luftstreitkräften (Fuerza Aérea de Chile/FACh) einen ersten Exportkunden für sein NP2000-Propellersystem für die C-130 Hercules gefunden. Die FACh will ihre gesamte Hercules-Flotte mit den neuen Achtblatt-Propellern des US-Herstellers ausrüsten. Die Fuerza Aérea de Chile fliegt die C-130 in diesem Jahr seit 50 Jahren und betreibt noch zehn Flugzeuge, darunter die C-130B, C-130E, KC-130R und als neueste Flugzeuge die C-130H Hercules. Die erste chilenische C-130 wurde bereits beim chilenischen Unternehmen ENAER mit dem NP2000-Propellersystem ausgerüstet. Quinlan...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.