Homepage » Militär » Die erste Saab Gripen hat 3.000 Flugstunden erreicht

Die erste Saab Gripen hat 3.000 Flugstunden erreicht
premium

Bei den schwedischen Luftstreitkräften hat die erste Saab Gripen den Meilenstein von 3.000 Flugstunden erreicht. Die Flygvapnet und der Hersteller Saab haben durch die intensive Nutzung des Fighters einiges gelernt, um die Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft des Musters zu steigern.

28.08.2020

Diese Saab Gripen C ist das erste Exemplar dieses Musters, welches die Marke von 3.000 Flugstunden erreicht hat. © Victor Lindstammer/Försvarsmakten

Das erste Exemplar des schwedischen Mehrzweckkampfflugzeugs Saab JAS 39 Gripen hat in dieser Woche die Marke von 3.000 Flugstunden erreicht. Das Flugzeug gehört zum Geschwader F 17 der schwedischen Luftstreitkräfte (Flygvapnet) auf dem Stützpunkt Kallinge im Süden des Landes. Der Jet trägt das Kennzeichen 39210 und wurde 2005 an die Flygvapnet ausgeliefert. Schweden betreibt derzeit 94 JAS 39 der Versionen C und D und hat 60 Exemplare der modernisierten Saab Gripen E bestellt. Zum Flug, bei dem die Gripen C die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.