Homepage » Militär » Wildcat HMA der Royal Navy verschießt Martlet-Lenkwaffen

Wildcat HMA der Royal Navy verschießt Martlet-Lenkwaffen
premium

Zum Schutz der britischen Flugzeugträger hat die Royal Navy ihre Wildcat HMA Mk2-Helikopter mit Martlet-Lenkflugkörpern ausgerüstet. In der vergangenen Woche wurde die Rakete erstmalig von dem Hubschrauber im scharfen Schuss getestet.

25.05.2020

Ein Wildcat HMA Mk2-Hubschrauber der Royal Navy mit Startgeräten für die Martlet-Lenkwaffen von Thales. © Royal Navy/Crown Copyright

Im nächsten Jahr soll der neue britische Flugzeugträger HMS Queen Elizabeth II zu seiner ersten Einsatzfahrt in See stechen. Um das größte Schiff der Royal Navy gegen Bedrohungen durch kleinere Schiffe und Schnellboote zu schützen, sind an Bord des Trägers Helikopter vom Typ Wildcat HMA Mk2 stationiert. Zur Bewaffnung dieses Hubschraubers, der von Leonardo Helicopters hergestellt wird, gehört auch die Lenkwaffe Lightweight Multirole Missile, die bei der Royal Navy den Namen Martlet erhalten hat. Insgesamt 20 Startrohre für die Martlet sind...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.