Homepage » Berufe - news » Urabstimmung bei der Vereinigung Cockpit beendet

Urabstimmung bei der Vereinigung Cockpit beendet

Gibt es in diesem Jahr noch eine Steigerung des Chaos-Sommers im Luftverkehr in Deutschland? Bei der Urabstimmung der Vereinigung Cockpit (VC) hat sich eine überwältigende Mehrheit der Mitglieder hinter die Tarifkommission gestellt und befürwortet Streiks, sollte es nicht zu einer Einigung zwischen der VC und dem Lufthansa-Management kommen. 

1.08.2022

Bei der Urabstimmung der Mitglieder der Vereinigung Cockpit Ende Juli 2022 stimmte die überwältigende Mehrheit für den Verhandlungskurs der Gewerkschaft gegenüber der Lufthansa. © V. K. Thomalla

Bei der Lufthansa stehen die Zeichen auf Streik: In der laufenden Tarifrunde zwischen der Lufthansa und der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) ist gestern die Urabstimmung unter den Mitgliedern der VC zu Ende gegangen. Nach VC-Angaben lag die Wahlbeteiligung bei deutlich über 90 Prozent. 97,6 Prozent der Lufthansa-Piloten und 99,3 Prozent der Lufthansa Cargo-Piloten stimmten für die Ziele der Tarifkommission und damit für einen möglichen Streik.

Die VC betonte, diese positive Urabstimmung führe jedoch nicht zwangsläufig zu Streikmaßnahmen. Aber sie sei ein unüberhörbares Signal an die Lufthansa, die Bedürfnisse des Cockpitpersonals ernst zu nehmen. 

Die Pilotengewerkschaft fordert 5,5 Prozent mehr Gehalt, einen automatischen Inflationsausgleich und eine vereinheitlichte Tarifsturktur.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Lufthansa streicht morgen fast alle Flüge in München und Frankfurt

Erneuter Streik legt Sicherheitskontrollen an Airports lahm

Lufthansa schließt Germanwings und legt weitere Jets still

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.