Homepage » Business Aviation » GBAA und IDRF initiieren grünes Innovationsprogramm

Auf der gemeinsamen Mitgliederversammlung der GBAA und der IDRF haben die beiden Verbände nicht nur ein eindeutiges Bekenntnis zur Emissionsreduzierung abgegeben, sondern mit dem Programm „Innovate2Fly“ auch eine weitsichtige Initiative ins Leben gerufen, die der Luftfahrt helfen wird, die selbst gesteckten, ambitionierten Emissionsziele zu erfüllen.

1.07.2022

Die Mitgliederversammlung der IDRF und der GBAA in Schwäbisch Hall wurde von einer Ausstellung mit einem Static Dsiplay begleitet. © V. K. Thomalla

Die beiden Verbände GBAA (German Business Aviation Association) und IDRF (Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze) haben in dieser Woche eine gemeinsame Mitgliederversammlung auf dem Adolf Würth Airport in Schwäbisch Hall durchgeführt und dabei nicht nur einen Blick in die Zukunft der Luftfahrt geworfen, sondern auch mit dem Programm „Innovate2Fly – High ambitions. Low emissions.“ ein Innovationsprogramm initiiert, das wegweisend sein kann. Das von den Veranstaltern selbst als „Gipfeltreffen der dezentralen Luftfahrt“ titulierte, zweitägige Event wurde von einer Begleitmesse mit rund 20 Ausstellern...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.