Homepage » General Aviation - news » Die Purdue University kauft Piper Archer

Die Purdue University kauft Piper Archer

Die Purdue University bietet ihren Studenten ein angesehenes Luftfahrt-Portfolio. Sie hat nun bei Piper Aircraft mehrere einmotorige Trainingsflugzeuge bestellt, die ab Frühjahr 2020 ältere Exemplare ablösen sollen.

30.07.2019

Piper erlebt momentan eine enorme Nachfrage nach Trainingsflugzeugen wie der Piper PA-28 Archer. © Piper Aircraft

Auf dem EAA AirVenture in der vergangenen Woche hat Piper Aircraft aus Vero Beach in Florida einen Flottenauftrag vom Purdue Polytechnic Institute aus West Lafayette im US-Bundesstaat Indiana erhalten. Das Institut gehört zur Purdue University und lehrt „Aviation and Transportation Technology“. Im Rahmen ihres Studiums können Studenten der Universität verschiedene Pilotenlizenzen erwerben, von der Privatpilotenlizenz (PPL) bis hin zum ATP (Airline Transport Pilot Licence).

Flotten-Erneuerungsprogramm

Die Hochschule hat 13 Piper PA-28 Archer für ihr Institut bestellt. Mit diesen einmotorigen Trainern wird sie im Rahmen eines Flotten-Erneuerungsprogramms ältere Einmots ablösen. Die ersten Flugzeuge aus diesem Auftrag sollen im zweiten Quartal 2020 geliefert werden.

„Piper ist stolz darauf, ein Teil des umfassenden und respektierten Ausbildungsprogramms für Luftfahrttechnologie der Purdue University zu sein“, sagte Simon Caldecott, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Piper Aircraft in Oshkosh. „Die Universität zeigt ihr Engagement für Spitzenleistungen ihrer Studenten, indem sie ihren Absolventen verschiedene Luftfahrt-Studiengänge und verschiedene Abschlüsse anbietet. Wir freuen uns auf die weiteren Erfolge und darauf, dass wir weitere Piper-Trainingsflugzeuge für die wachsenden Luftfahrtprogramme zur Verfügung stellen dürfen.“

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Schon gelesen?

Piper hat gleich zwei neue Trainingsflugzeuge vorgestellt

Piper Aircraft stellt Flugzeugteile im 3D-Druck her

L3 Technologies beschert Piper einen Rekord-Auftrag

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.