Homepage » General Aviation » Mooney International wagt den Neustart

Nach dem überraschenden Aus des Flugzeugherstellers Mooney gegen Ende des vergangenen Jahres haben nun Enthusiasten der schnellen Einmots die Mehrheitsanteile an dem Unternehmen aus Kerrville in Texas gesichert. Sie wollen der Marke Mooney wieder zu neuem Glanz verhelfen.

7.09.2020

Die Mooney Acclaim Ultra ist mit einer Geschwindigkeit von 242 Knoten (True Air Speed) die schnellste Kolbenmotor-Einmot, die in den letzten Jahren in Serie gebaut wurde. © Money International Corporation

Nachdem der Flugzeughersteller Mooney International im November des vergangenen Jahres überraschend den Geschäftsbetrieb eingestellt hatte, gibt die Firma aus Kerrville im US-Bundesstaat Texas nun wieder ein Lebenszeichen von sich: Der neue Hauptgeschäftsführer (CEO) des Unternehmens, Johnny Pollack, hat sich in einem Schreiben an die „Mooney Community“ gewandt. Die Investorengruppe Soaring America Corporation hat nun 80 Prozent der Anteile an dem Unternehmen von den vorherigen chinesischen Eigentümern unternommen und will Mooney wieder auf Erfolgskurs bringen. Pollack schreibt, dass das neue Management...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.