Homepage » Helikopter » Bell kooperiert bei Bundespolizei-Ausschreibung mit deutschen Zulieferern

Bell kooperiert bei Bundespolizei-Ausschreibung mit deutschen Zulieferern

Bell hat mit mehreren Zulieferfirmen in Deutschland Vereinbarungen über eine Beteiligung an der erwarteten Ausschreibung der Bundespolizei für neue Hubschrauber geschlossen. Der Hersteller wird sich mit der Bell 525 beteiligen, dem ersten zivilen Helikopter mit einer Fly-by-Wire-Flugsteuerung.

28.04.2021

Bell zeigt das Mock-up der Bell 525 derzeit potenziellen Kunden und Interessenten in Europa. © Dennis Nitsche

Der Hubschrauberhersteller Bell Texron, Inc. hat mit mehreren deutschen Zulieferern Kooperationsvereinbarungen geschlossen, um sich gemeinsam an einer bevorstehenden Ausschreibung der Bundespolizei zu beteiligen. Bell wird sein neuestes Muster, die Bell 525, in das Rennen um den Auftrag zur Erneuerung der Hubschrauberflotte der Bundespolizei schicken.

Bell 525

Als deutsche Industriepartner stehen Liebherr, GKN Luft- und Raumfahrt, Solid Aerospace Luft- und Raumfahrt GmbH, PFW, Cerobear GmbH, Aircraft Philipp sowie die Kautex Textron GmbH bereit. Außerdem arbeitet der Hersteller bereits mit der ESG Elektroniksystem- und Logistik GmbH aus Fürstenfeldbruck zusammen, die auch das Mission Management System für die heutigen Helikopter der Bundespolizei geliefert hat. Die Bundespolizei benötigt zwischen 40 und 44 Hubschrauber (Aerobuzz hatte darüber bereits berichtet). Mit der Veröffentlichung der Ausschreibung wird noch in diesem Jahr gerechnet.

Bell 525 mit Fly-by-Wire-Flugsteuerung

Michael Thacker, Executive Vice President Innovation and Commercial Business bei Bell, sagte: „Deutschland ist ein wichtiger Markt für Hubschrauber-Innovationen, und wir sind stolz darauf, den fortschrittlichsten Hubschrauber seiner Klasse für die Bundespolizei anzubieten. Durch den Aufbau eines starken deutschen Industrieteams sind wir dem Ziel, mit lokalem Know-how das beste Angebot für die Aufgaben der Bundespolizei zu gewährleisten, einen Schritt nähergekommen.“

Die Bell 525 ist der erste zivile Serienhubschrauber mit einem Fly-by-Wire-System, sie ist der erste Bell-Hubschrauber mit einem Fünfblatt-Hauptrotor, und sie ist der erste zivile Serienhubschrauber mit einer Reisegeschwindigkeit von über 160 Knoten (296 km/h). Die Zulassung des neuen Hubschraubers soll in diesem Jahr erfolgen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Bell integriert ESG Mission Management System in eine Bell 429

Die Bell 505 JRX ist in Europa besonders erfolgreich

Bell 412 soll auffällige Strahlung beim Super Bowl aufspüren

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.