Homepage » Helikopter » Sikorsky CH-53K hebt Rekordlast von über 16 Tonnen

Sikorsky CH-53K hebt Rekordlast von über 16 Tonnen

Der Schwerlasthubschrauber Sikorsky CH-53K King Stallion hat jetzt eine Last von über 16 Tonnen gehoben. Damit ist der Helikopter, der auf der ILA in Berlin im April seine Weltpremiere hat, der schwerste jemals von Sikorsky gebaute Drehflügler.

8.03.2018

Die Sikorsky CH-53K King Stallion hat am, 10. Februar 2018 eine Last von über 16 Tonnen in die Luft gehoben. © Lockheed Martin

Bereits am 28. Februar hat Sikorsky in seinem Development Flight Center in West Palm Beach im US-Bundesstaat Florida, seinen neuen Schwerlasthubschrauber CH-53K King Stallion eine Last von 36.000 lbs (16.329 Kilogramm) heben lassen. Die Last hing an einem einzigen Lasthaken unter dem Rumpf des Hubschraubers. Nachdem der Helikopter die Last angehoben hatte, flog er verschiedene Manöver. Dabei beobachteten Ingenieure die Belastungen der Struktur, während Testpiloten die Handlingqualitäten des Helikopters bei dieser Masse beurteilten. Die Flugmasse des Helikopters betrug bei diesem Versuch...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.