Homepage » Industrie » MTU begrüßt Wasserstoff als Luftfahrt-Treibstoff der Zukunft

MTU begrüßt Wasserstoff als Luftfahrt-Treibstoff der Zukunft
premium

Die Wasserstoff-Initiative von Airbus auf dem Weg zum emissionsfreien Fliegen findet beim Triebwerkshersteller MTU Aero Engines AG Beifall. Allerdings könnte Wasserstoff schon früher als von Airbus angestrebt als Luftfahrt-Treibstoff eingesetzt werden, schägt die MTU vor.

7.10.2020

Das DLR arbeitet an verschiedenen Technologien zur Emissionsreduzierung der Luftfahrt. Der Electric Flight Demonstrator mit hybrid-elektrischem Antrieb ist eines der Projekte. © DLR

Der europäische Aerospace-Konzern Airbus hat im vergangenen Monat unter dem Projektnamen ZEROe drei Konzepte für ein emissionsfreies Flugzeug vorgestellt. Nach Ansicht des Herstellers ist ein solches revolutionäres Flugzeug bis 2035 realisierbar. Die MTU Aero Engines AG begrüßt die ZEROe-Initiative von Airbus. MTU-Technik-Vorstand Lars Wagner sagte: „Auch für uns als Triebwerkshersteller ist Wasserstoff eine sehr attraktive Zukunftsoption. Er sollte als Treibstoff sofort eingesetzt werden.“

Drei Optionen zur Wasserstoff-Nutzung

Die MTU Aero Engines AG sieht drei Möglichkeiten der Nutzung von Wasserstoff als Treibstoff...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.