Homepage » Luftverkehr - news » SKY hat ihre erste A321neo in Hamburg abgeholt

Nun gehört auch der chilenische Low Cost Carrier SKY zum Kreis der Betreiber des Airbus A321neo. Die Airline hat ihr erstes Exemplar in Hamburg-Finkenwerder in Empfang genommen.

27.07.2021

Die Fluggesellschaft SKY aus Chile hat im Juli 2021 ihre erste A321neo in Empfang genommen. © Airbus

Der chilenische Low Cost Carrier SKY hat einen ersten Airbus A321neo (Kennzeichen CC-DCA) in Hamburg-Finkenwerder in Empfang genommen. Der Single Aisle Jet wird von zwei LEAP-1A-Turbofans des Herstellerkonsortiums CFM International angetrieben. SKY hat das Flugzeug von der Air Lease Corporation (ALC) geleast.

SKY hat ihre A321neo mit einem Zweiklassen-Layout bestuhlen lassen und kann bis zu 238 Fluggäste in der Kabine unterbringen. Damit ist die Billigfluggesellschaft die erste Airline in Südamerika, die den Airbus A321neo in einer High-Density-Konfiguration betreibt.

High-Density-Bestuhlung

SKY fliegt seit 2013 ausschließlich Airbus-Flugzeuge und verfügt derzeit über 20 A320/A320neo – inklusive der jetzt gelieferten A321neo. Im Dezember 2019 hatte die Airline zehn Exemplare der A321neo-Langstreckenversion A321XLR beim Hersteller bestellt.

Um den Bedarf an Piloten zu decken, arbeitet die Airline auch mit Airbus zusammen und lässt einen Teil ihrer Nachwuchscrews beim Airbus Chile Training Center ausbilden.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Delta Air Lines hat 25 zusätzliche A321neo bestellt

United erteilt Boeing und Airbus Mega-Aufträge für 737 MAX und A321neo

Airbus hat die A321neo mit der MSN10000 an MEA übergeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.