Homepage » Luftverkehr » Airbus gründet Beluga-Fluggesellschaft für großvolumige Fracht

Airbus gründet Beluga-Fluggesellschaft für großvolumige Fracht

Die A300-600ST Beluga von Airbus Transport International (ATI) werden bis 2023 aus dem aktiven Dienst beim Flugzeughersteller ausscheiden, da sie durch die A330-200 BelugaXL abgelöst werden. Doch ihre speziellen Fähigkeiten beim Transport von großvolumiger Fracht sind gefragt, so dass Airbus sie in eine neue Frachtfluggesellschaft für Spezial-Luftfracht einbringen wird.

25.01.2022

Einer der Airbus-Belugas flog im Dezember 2021 einen Hubschrauber von Marseille nach Kobe in Japan und machte dabei Zwischenstopps in Warschau, Nowosibirsk und in Seoul. © Airbus/Sergey Kazakov/Tolmachevo Airport

Airbus hat schon seit seinen Anfängen für den Transport von Flugzeugteilen und Baugruppen zwischen den verschiedenen Produktionsstätten in Deutschland, Frankreich, England und (später) Spanien Flugzeuge eingesetzt. Zunächst flogen die viermotorigen Turboprop-Flugzeuge des Typs Super Guppy zwischen den Werken, ab 1996 wurde das Muster durch eine Airbus-eigene Konstruktion, die A330-600ST Beluga, ersetzt. Insgesamt fünf Exemplare dieser Frachtriesen ließ Airbus bauen. Seit 2020 drängt jedoch auch schon die Ablösung der A300-600ST: Airbus hat insgesamt sechs BelugaXL in Auftrag gegeben. Diese Spezialtransportflugzeuge sind...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.