Homepage » Luftverkehr » Flugsicherheit 2019: Mehr Unfälle, weniger Todesopfer

Flugsicherheit 2019: Mehr Unfälle, weniger Todesopfer

2019 ist die Zahl der Todesopfer bei Flugunfällen zurückgegangen. Allerdings hat es mehr Unfälle gegeben als im Vorjahr und mehr Unfälle als im Fünf-Jahres-Durchschnitt. 

2.01.2020

Obwohl 2019 mehr Unfälle mit Verkehrsflugzeugen passiert sind, hat es weniger Todesopfer gegeben als im langjährigen Durchschnitt. © Aviation Safety Network

Die niederländische Organisation Flight Safety Foundation (FSF), die sich um die Verbesserung der weltweiten Flugsicherheit bemüht, hat die Unfallbilanz für gewerblich betriebene Flugzeuge mit mehr als 14 Sitzen für das vergangene Jahres veröffentlicht. Nach Analyse der Daten des zu ihr gehörenden Aviation Safety Network hat es 2019 mit 20 Unfällen mit Verkehrsflugzeugen mehr Fälle gegeben als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Dieser Durchschnitt liegt bei 14 Unfällen pro Jahr. Bei den Unfällen im vergangenen Jahr waren 283 Todesopfer zu beklagen. Diese...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.