Homepage » Helikopter » Boeing hat den 500. AH-64E Apache ausgeliefert

Boeing hat den 500. AH-64E Apache ausgeliefert

Die leistungsgesteigerte Version AH-64E Apache Guardian des erfolgreichen Kampfhubschraubers AH-64 hat nun einen beachtlichen Programm-Meilenstein erreicht: Im Boeing-Werk in Mesa, wo trotz der Coronakrise gearbeitet wird, wurde jetzt das 500. Exemplar fertiggestellt und an den Kunden übergeben. 

16.04.2020

Boeing hat 500 Kampfhubschrauber des Typs AH-64E Apache an die US Army und verbündete Streitkräfte geliefert. © Bob Fischer

Boeing hat in seinem Werk in Mesa im US-Bundesstaat Arizona den 500. Kampfhubschrauber des Typs AH-64E Apache Guardian gebaut und an einen nicht genannten Kunden übergeben. Die 2011 erstmalig ausgelieferte Version des bewährten Kampfhubschraubers steht bei der US Army und bei verschiedenen verbündeten Nationen im Dienst. Unter anderem fliegt der Apache Guardian bei den Streitkräften von Südkorea, den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), Katar, Indonesien, Indien (dort als AH-64E (I)), Saudi-Arabien und Taiwan.

AH-64E ist die stärkste Apache-Version

Der AH-64E Apache Guardian unterscheidet...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.