Homepage » Militär » Die Marine hat ihren fünften Sea Lion in Empfang genommen

Die Marine hat ihren fünften Sea Lion in Empfang genommen

Der Zulauf des neuen SAR-Hubschraubers an die Marine läuft auf Kurs: Gestern begrüßten das Marinefliegergeschwader (MFG) 5 das fünfte Exemplar des NH90 Sea Lion in Nordholz. Ein sechstes Exemplar soll ebenfalls noch in diesem Monat ausgeliefert werden.

4.09.2020

Die Marine hat am 3. September 2020 ihren fünften Hubschrauber des Typs Sea Lion in Empfang genommen. © Bundeswehr

Die Marine hat das fünfte Exemplar ihres neuen Hubschraubers NH90-NFH Sea Lion übernommen. Der Helikopter mit der Kennung 79+56 traf nach seinem Überführungsflug vom Herstellerwerk in Donauwörth mit einer Zwischenlandung auf dem Heeresfliegerstützpunkt in Fritzlar gestern beim Marinefliegergeschwader (MFG) 5 in Nordholz ein.

Bei dem Helikopter handelt es sich um eine für die Deutsche Marine konfigurierte Version des in internationaler Kooperation entwickelten Hubschraubers NH90-NFH. Die maximale Startmasse liegt bei 11.000 Kilogramm, die Höchstgeschwindigkeit bei 175 Knoten. Die Crew besteht aus drei beziehungsweise vier Besatzungsmitgliedern, in der Kabine können maximal 20 Insassen mitfliegen. Der Helikopter ist mit einem Seeraum-Überwachungsradar, sowie Video- und Infrarotkameras und einem Laser-Entfernungsmesser ausgerüstet. Für die elektronische Aufklärung steht ein DETE90i/A-Sensorpaket zur Verfügung. Die Bewaffnung des Sea Lion besteht aus zwei 12,7-mm-Maschinengewehren.

Sea Lion ist kompakter als der Sea King

Der NH90 Sea Lion ist zwar 1.700 Kilogramm (MTOW) schwerer als der Westland Sea King, den er ablöst, aber dafür kompakter gebaut. Mit einer Länge von 19,6 Metern (inklusive Rotor) ist er 2,50 Meter kürzer und mit einer Breite von 4,60 Meter 30 Zentimeter schmaler als sein Vorgänger. Auch der Rotordurchmesser des Sea Lion ist mit 16,30 Metern ist 2,30 kleiner als der des Sea King.

Die Bundeswehr hatte 2015 insgesamt 18 Helikopter dieses Musters bestellt, der die veralteten Westland Sea King ablösen wird. Die Marine wird mit dem Sea Lion den SAR-Dienst über See sicherstellen und maritime Aufklärungsaufgaben erfüllen. Am 25. Juni dieses Jahres wurden die ersten drei Exemplare des neuen Helikopters auf dem Fliegerhorst in Nordholz offiziell in Dienst gestellt. Bis 2022 sollen alle beauftragten NH90 Sea Lion bei der Marine eingetroffen sein. Noch in diesem Monat wird Airbus Helicopters das sechste Exemplar übergeben.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

NH90 Sea Lion schließt Boden- und Flugtests ab

Die Bundeswehr hat die erste H145 LUH SAR übernommen

Flugbereitschaft des BMVg hat erste A350 XWB übernommen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.