Homepage » Militär » Jak-152 gab Airshow-Debut auf der MAKS

Jak-152 gab Airshow-Debut auf der MAKS

Auf der MAKS in Moskau hat die zur United Aircraft Company (UAC) gehörende Irkut Corporation den neuen Basistrainer Jak-152 vorgestellt. Motor und Propeller kommen aus Deutschland. Das erste Flugzeug dieses Musters soll noch in diesem Herbst an die russischen Streitkräfte übergeben werden. 

30.07.2017

Die Jak-152 ist der neue Anfängertrainer der russischen Luftstreitkräfte. © UAC

Die Jak-152 ist der nächste Basistrainer der russischen Luftstreitkräfte. Das erste Exemplar des einmotorigen Trainingsflugzeugs soll noch in diesem Jahr an die russischen Streitkräfte geliefert werden. Auf der Luftfahrtmesse MAKS in Moskau hat die Irkut Corporation, die das Flugzeug in Serie fertigt, gleich zwei Exemplare des modernen Tandem-Zweisitzers gezeigt. Der erste Prototyp – der im vergangenen September seinen Erstflug absolviert hatte – war in den Farben der russischen Luft- und Weltraumkräfte lackiert. Das zweite Flugzeug trug eine zivile rot-gelb-weiße Lackierung. Die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.