Homepage » Aero-Kultur » Die DHHF hat die Hawker Hunter N-294 nach Kanada verkauft

Die DHHF hat die Hawker Hunter N-294 nach Kanada verkauft
premium

Ausgefallene Airshows und eine sinkende Nachfrage haben die Dutch Hawker Hunter Foundation (DHHF) dazu gebracht, einen ihrer historischen Jetfighter zu verkaufen. In Kanada wird der Jet künftig Feinddarstellung fliegen.

11.04.2022

Die Dutch Hawker Hunter Foundation (DHHF) hat ihren Hunter F.6A N-294 nach Kanada verkauft. © Bob Fischer

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurden in den vergangenen beiden Jahren viele Airshows und Flugtage in den Niederlanden und in den Nachbarländern storniert. Zusätzlich haben aber auch steigende Kosten und restriktivere Vorschriften die Durchführung von solchen Veranstaltungen erschwert. Die Dutch Hawker Hunter Foundation (DHHF) fürchtet, dass sich dieser Trend in absehbarer Zukunft auch nicht mehr umkehren wird. Damit werde aber auch die Nachfrage nach Vorführungen und Airshow-Auftritten der von der DHHF betriebenen beiden historischen Jagdflugzeuge des Typs Hawker Hunter weiter begrenzt, so...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.