Homepage » Berufe - news » Das erste A320-Cockpit ist bei Euramec gelandet

Das erste A320-Cockpit ist bei Euramec gelandet

Warum sollte man ein gut erhaltenes Cockpit eines Airliners verschrotten, wenn man es in einen Simulator umbauen kann? Der belgische Simulatorhersteller hat diesen Weg gewählt, um kostengünstige und mit hoher Detailtreue versehene Trainingsgeräte zu bauen. Die erste Airbus A320-Cockpitsektion wird nun in ein Simulator umgebaut.

20.10.2020

Der belgische Hersteller Euramec hat eine erste A320-Cockpitsektion erhalten, die nun zu einem Simulator umgebaut wird. © Euramec

Der belgische Simulatorhersteller Euramec hat heute die erste Cockpitsektion eines ausgemusterten Airbus A320 erhalten. Die Sektion wurde von einem Sattelschlepper in das Werk nach Hamme in Belgien geliefert. Euramec erhält die Cockpits von der in Ostende beheimateten Firma AeroCircular, die sich auf das Ausschlachten und Abwracken von Flugzeugen spezialisiert hat. Euramec kann nun mit dem Bau seines ersten A320-Simulators beginnen, den es in den vergangenen Jahren konzeptioniert und entwickelt hat. Die Firma strebt die Zulassung ihres Ausbildungsgeräts nach EASA FNPT Level...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.