Homepage » Business Aviation » Aerions Überschall-BizJet erhält Triebwerke von GE Aviation

Aerions Überschall-BizJet erhält Triebwerke von GE Aviation

GE Aviation entwickelt im Auftrag des Flugzeugherstellers Aerion Supersonic die Triebwerke des geplanten Überschall-BizJet Aerion AS2, teilten beide Unternehmen gestern auf einer Pressekonferenz im Vorfeld der heute beginnenden Geschäftsluftfahrtmesse NBAA-BACE mit.

16.10.2018

GE Aviation entwickelt für die Aerion AS2 die Affinity-Triebwerke. © Aerion

Der Triebwerkshersteller GE Aviation aus Cincinnati gab heute in Orlando, Florida, bekannt, dass das Unternehmen die ersten Entwurfsarbeiten für das erste Triebwerk eines Überschall-Geschäftsreisejets abgeschlossen hat. Das neue Triebwerk heißt Affinity und soll den geplanten, dreistrahligen Überschall-Business-Jet AS2 von Aerion antreiben. Die Arbeiten an dem neuen Antrieb liegen nach Angaben von GE Aviation im Zeitplan, um das Triebwerk pünktlich Aerion zur Verfügung stellen zu können. Aerion arbeitet bei der Entwicklung der AS2 auch mit Honeywell und Lockheed Martin zusammen.

Affinity ist...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.