Homepage » Business Aviation » Blackhawk Aerospace mit neuem Eigentümer

Der Modifikationsspezialist Blackhawk Aerospace aus Waco in Texas hat den Besitzer gewechselt. New State Aviation Holdings hat das Unternehmen übernommen, das sich durch leistungssteigernde Umrüstungen für Turboprop-Flugzeuge auch in Europa einen Namen gemacht hat. Das bisherige Management bleibt im Amt. 

5.01.2023

Blackhwak Aerospace überarbeitet nicht nur King Air und Caravan, sondern auch den Pilatus PC-12. © Blackhawk Aerospace

Das familiengeführte Unternehmen Blackhawk Aerospace aus Waco im US-Bundesstaat Texas ist ein Spezialist für leistungssteigernde Modifikationen von Turbopop-Flugzeugen. Das 1999 gegründete Unternehmen beschäftigt über 60 Angestellte und modifiziert Beechcraft King Air, Cessna Caravan und Grand Caravan, Piper Cheyelle und Cessna Conquest. Seit Herbst 2022 bietet es auch Modifikationen für das einmotorige Turboprop-Flugzeug Pilatus PC-12 an. Zu den Blackhawk-Kunden gehören sowohl zivile als auch militärische Betreiber. Sie eint der Wunsch nach größerer Leistung ihrer Flugzeuge. Auch in Europa hat das Unternehmen...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.