Homepage » Business Aviation » Falcons aus Paderborn stellten Impfstoff-Luftbrücke in Frankreich sicher

Falcons aus Paderborn stellten Impfstoff-Luftbrücke in Frankreich sicher

Die schnelle Verteilung der temperatursensitiven Impfstoffe gegen das Coronavirus war eine logistische Meisterleistung für alle Regierungen weltweit. Im ersten Halbjahr dieses Jahres konnte die Distribution in einigen Regionen nur mit Hilfe von Geschäftsreisejets sichergestellt werden. Bertelsmann Aviation war mit seinen Falcon 2000LXS bei der Impfstoff-Luftbrücke in Frankreich ein gefragter und geschätzter Partner.

28.08.2021

Im Hangar in Le Bourget wurden die Impfstoffe in die Falcon 2000LXS verladen. © Dassault Aviation

Die Business Aviation hat während der Pandemie gezeigt, wie wertvoll sie für die Gesellschaft ist. Sie hat nicht nur wichtige Verbindungen für Geschäfts- und Privatreisende sowie für Diplomaten auf dem Luftweg aufrechterhalten, sondern auch humanitäre Flüge in großem Maße durchgeführt. Auf diesen Flügen verlegten die Geschäftsreiseflugzeuge nicht nur beatmete COVID-19-Patienten von übervollen Krankenhäusern in Regionen, wo die Hospitäler nicht an ihrer Belastungsgrenze arbeiteten, sondern brachten auch medizinisches Personal dorthin, wo es dringend benötigt wurde. Nachdem im Dezember 2020 die ersten Impfstoffe...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.