Homepage » Business Aviation » HondaJet jetzt auch in Brasilien zertifiziert

HondaJet jetzt auch in Brasilien zertifiziert

Honda Aircraft hat seinen Leichtjet HondaJet in einem weiteren Land zugelassen: Die brasilianische Luftfahrtbehörde zertifizierte das Muster pünktlich zur Geschäftsluftfahrtmesse LABACE, die in dieser Woche in São Paulo stattgefunden hat. 

19.08.2017

Der HondaJet von Honda Aircraft hat im August 2017 die brasilianische Zulassung erhalten. © Honda Aircraft

Honda Aircraft hat am 8. August die Zulassung für seinen leichten Business Jet vom Typ HondaJet von der brasilianischen Luftfahrtbehörde ANAC erhalten. Die Zertifizierung kam rechtzeitig vor der Geschäftsluftfahrtmesse LABACE, die in der vergangenen Woche in São Paulo stattgefunden hat.

Damit ist das Muster nun in den USA, in Kanada, in den europäischen EASA-Ländern, in Mexico und  in Brasilien zugelassen. „Wie sind erfreut, die brasilianische Zulassung erreicht zu haben“, sagte Honda Aircraft Präsident Michimasa Fusion. „Wir sind sehr bemüht, das Interesse unserer Kunden in einem der größten Business-Aviation-Märkte der Welt zu erfüllen.“ In Deutschland gehört das Executive-Charterunternehmen Privateways zu den ersten Nutzern dieses Musters. Es ist auch eines der ersten Unternehmen überhaupt, die den HondaJet im Chartereinsatz anbieten.

Demotour durch Südamerika

Nach Abschluss der LABACE startete der HondaJet eine zweimonatige Demotour durch Latein- und Südamerika mit Stopps in der Dominikanischen Republik, Puerto Rico, Trinidad und Tobago, Brasilien, Argentinien, Uruguay, Chile, Kolumbien, Panama, Nicaragua und Guatemala.

Der HondaJet war im ersten Halbjahr dieses Jahres mit 24 Einheiten der meistgelieferte Business Jet, zeigten die Zahlen des Herstellerverbands General Aviation Manufacturers Association (GAMA), die am 15. August veröffentlich wurden.

Volker K. Thomalla

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.