Homepage » General Aviation » Smartwings ist mit einer Boeing 737 MAX in der Antarktis gelandet

Smartwings ist mit einer Boeing 737 MAX in der Antarktis gelandet
premium

Flüge in die Antarktis gehören zu den anspruchsvollsten Missionen, die ein ziviler Betreiber durchführen kann. Smartwings ist nun als erste Fluggesellschaft der Welt mit einer Boeing 737 MAX 8 auf dem Troll Airfield in der Antarktis gelandet.

26.01.2022

Die tschechische Fluggesellschaft Smartwings ist am 26. Januar 2022 als erste weltweit mit einer Boeing 737 MAX 8 in der Antarktis gelandet. © Smartwings/Sven Lidström

Als weltweit erster Betreiber ist die tschechische Fluggesellschaft Smartwings mit einer Boeing 737 MAX 8 in der Antarktis gelandet. Die Airline wurde flog Forscher des norwegischen Polarinstituts zur Troll-Forschungsstation, die rund 250 Kilometer von der antarktischen Küste entfernt liegt. Sie hatte die Passagiere gestern in Oslo abgeholt und war mit ihnen mit Zwischenlandungen in Prag, N’Djamena im Tschad und Kapstadt in Südafrika zum Troll Airfield in der Antarktis geflogen. Die Start- und Landebahn des Troll Airfield besteht komplett aus Eis, da...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.