Homepage » Helikopter - news » Bell hat die ersten Bell 429S an die Jamaica Defence Force übergeben

Bell hat die ersten Bell 429S an die Jamaica Defence Force übergeben

Jamaika erneuert seine Luftfahrzeugflotte. Der Inselstaat hat sechs Hubschrauber und vier Flächenflugzeuge bestellt. Die ersten beiden Bell 429S wurden nun ausgeliefert.

15.08.2018

Bell hat die ersten beiden Bell 429 für die Jamaica Defence Force geliefert. © Bell

Die Streitkräfte des Inselstaates Jamaika haben die ersten beiden von insgesamt drei bestellten Hubschraubern des Typs Bell 429S erhalten. Das dritte Exemplar des zweimotorigen Helikoptertyps soll noch im November dieses Jahres geliefert werden.

Die Regierung von Jamaika hatte die drei Helikopter im Januar dieses Jahres zusammen mit weiteren Luftfahrzeugen für den Grenzschutz bestellt. Neben den drei Bell 429 hat Jamaika auch eine neue Bell 412EPI, zwei gebrauchte Bell 206B3 sowie vier DA40 von Diamond Aircraft in Auftrag gegeben. Für die sechs Helikopter inklusive Ersatzteilen, Bodenequipment und fünf Jahren Wartung hat das Land insgesamt 47,4 Millionen US-Dollar (41,7 Millionen Euro) budgetiert.

Die Flotte war fast 20 Jahre alt

Die jamaikanische Regierung hatte sich zu der Flottenerneuerung entschlossen, da die bisher genutzte Helikopterflotte fast 20 Jahre alt war. Die Jamaica Defence Force (JDF) nutzt die Helikopter für Search And Rescue (SAR)-, Medevac-, Katastrophenschutz- und militärische Trainingsmissionen. „Über die Jahre sind unsere Missionen immer aufwendiger geworden. Wir haben die Bell 429 bestellt, um effektiver als bisher die Anforderungen an unsere Einsätze erfüllen zu können. Die Bell 429 bietet uns hervorragende Leistungen, eine fortschrittliche Avionik und eine herausragende Wartbarkeit bei einer hohen Verfügbarkeit für unsere Missionen“, sagte Obert Roderick Williams, der Adjutant Quartermaster und frühere Kommandeur des JDF Air Wing.

Die JDF benutzt seit der Unabhängigkeit des Landes Helikopter von Bell. 1963 übernahmen die Streitkräfte Jamaikas zwei Bell 47G, später kamen Bell 205, Bell 206 Jet Ranger, Bell 212 und Bell 407 dazu.

Bob Fischer

 

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge über die Bell 429:

Heliand aus Andorra stellt Bell 429 für EMS-Aufgaben in Dienst

Mercy Flight stellt auf reine Bell 429-Flotte um

Weltumrundung mit der Bell 429 geglückt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.