Homepage » Helikopter - news » Bell liefert HEMS-Hubschrauber nach Uganda

In vielen Regionen Afrikas sind Rettungshubschrauber für medizinische Notfälle einfach nicht verfügbar. Rund um die ugandische Hauptstadt Entebbe wird durch eine Bell 505 mit HEMS-Ausrüstung die Notfallversorgung der Bevölkerung verbessert.

9.04.2021

Die an BAR Aviation in Uganda gelieferte Bell 505 JRX ist der erste Hubschrauber dieses Typs für MedEvac-Einsätze in Afrika. © Bell

Bell hat kürzlich einen Hubschrauber des Typs Bell 505 Jet Ranger X an das Unternehmen BAR Aviation nach Uganda geliefert. BAR Aviation fliegt im Auftrag des Gesundheitsministeriums von Uganda und der Polizei HEMS- (Helicopter Medical Emergency) und MedEvac- (Medical Evacuation) Einsätze. Barak Orland, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von BAR Aviation, sagte zur Auslieferung des einmotorigen Turbinenhubschraubers: „Wir sind stolz darauf, die Auslieferung der ersten Bell 505 in Uganda entgegenzunehmen. Wir sahen die Notwendigkeit und Bedeutung, einen Rettungshubschrauber im Land zu haben,...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.