Homepage » Helikopter - news » Spaes hat eine BO 105 mit Garmin-Cockpit ausgerüstet

Spaes hat eine BO 105 mit Garmin-Cockpit ausgerüstet

Der Hubschrauber BO 105 verschwindet zunehmend aus den Flotten der Betreiber. Eine Cockpit-Modifikation mit Avionik von Garmin International, wie sie jetzt die Spaes GmbH aus Karlsruhe vorgenommen hat, kann die nutzbare Lebensdauer des Musters signifikant verlängern.

18.01.2021

Spaes hat im Cockpit einer BO 105 ein digitales Avionikpaket von Garmin integriert. © Spaes

Der Modifikationsspezialist Spaes GmbH & Co KG aus Karlsruhe hat das Cockpit einer BO 105 im Auftrag eines nicht genannten Kunden mit einem digitalen Avionikpaket von Garmin International ausgerüstet. Bislang war der zweimotorige Helikopter mit analoger Avionik geflogen. Die Techniker installierten das Garmin G500H TXi mit zwei GDU 700 Fight Displays, einem GTN 750 COM/NAV/GPS, einem GTN 650 COM/NAV/GPS sowie einen GTX 345R Transponder und einen GRA 55 Radarhöhenmesser.

Der Einbau erfolgte beim Kunden

Die Zulassung des G500H TXi wurde über eine große Änderung mit dem Luftfahrt-Bundesamt (LBA) im Entwicklungsbetrieb von Spaes durchgeführt. Der Einbau erfolgte nach Angaben von Spaes im kundeneigenen Part 145 Instandhaltungsbetrieb.

Joachim Schanz, der Geschäftsführer der Spaes GmbH & Co. KG, sagte: „Durch den Einbau der Systeme von einem Hersteller können alle relevanten Informationen zentral im Sichtfeld des Piloten dargestellt werden und wir stellen dadurch der Crew ein modernes und ergonomisches Cockpit zur Verfügung. Mit der Integration der Garmin-Systeme in die BO 105 wurde ein optimaler Arbeitsplatz für die Piloten unseres Kunden geschaffen.“

Zwischen 1967 und 2001 wurden über 1.600 Exemplare der BO 105 gebaut. © Spaes

Die BO 105 hatte ihren Erstflug im Februar 1967 absolviert und ist eines der erfolgreichsten deutschen Hubschrauber-Programme. Zwischen 1967 und 2001 wurden rund 1.640 Exemplare gefertigt, von denen aber viele bereits ausgemustert wurden. Als Nachfolger des Musters beim Hersteller Airbus Helicopters gilt die H135.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Das Garmin G500H TXi ist von der FAA zugelassen

Spaes GmbH integriert abwerfbares ELT in Hubschrauber

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.