Homepage » Helikopter » Die 200. Bell 505 Jet Ranger X geht nach Österreich

Die 200. Bell 505 Jet Ranger X geht nach Österreich

Nur 30 Monate nach der Erstauslieferung des ersten Serienexemplares der Bell 505 Jet Ranger X hat der Hersteller das 200. Exemplar an einen Kunden übergeben. Hubi-Fly aus Österreich ist der Betreiber des Jubiläums-Hubschraubers.

17.08.2019

Bell hat im August 2019 das 200. Exemplar der Bell 505 Jet Ranger X an einen Kunden ausgeliefert. © Bell

Das österreichische Helikopterunternehmen Hubi-Fly Helikopter GmbH aus  Kottingbrunn hat die 200. Bell 505 Jet Ranger X (JRX) in Empfang genommen. Diesen Programm-Meilenstein hat der Hersteller Bell innerhalb von nur zweieinhalb Jahren erreicht. Das erste Exemplar des neuen Leichthubschraubers hatte Bell im März 2017 auf der Heli-Expo in Dallas an Scott Urschel von Pylon Aviation übergeben.

Bell 505 JRX

[gallery ids="4390905,4388678,4391197,4388331,4385790,4385789,4385787,4385786,4385663,184412,182951,53247,53246,4392204"] Die Bell 505 JRX ist der kleinster Hubschrauber im aktuellen Produktportfolio des Herstellers aus Dallas. Der Helikopter bietet fünf Insassen Platz (oder...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.