Homepage » Luftverkehr - news » Airbus hat den 400. Airbus aus Tianjin übergeben

Airbus hat den 400. Airbus aus Tianjin übergeben

Das Airbus-Werk in Tianjin in China feiert sein zehnjähriges Bestehen und hat nun das 400. Single-Aisle-Flugzeug an einen Kunden ausgeliefert. Die Strategie des europäischen Herstellers, in den wichtigen Märkten mit eigenen industriellen Kapazitäten vertreten zu sein, ist aufgegangen.

20.12.2018

Airbus hat am 18. Dezember 2018 das 400. Standardrumpf-Flugzeug aus seinem Werk in Tianjin in China an Air China ausgeliefert. © Airbus

Derzeit erreichen auffällig viele Programme bestimmte Produktions-Meilensteine (siehe Auflistung unten). Nachdem Airbus erst vor zehn Tagen das 100. Standardrumpf-Flugzeug aus seiner Fertigungslinie in Mobile im US-Bundesstaat Alabama, ausgeliefert hat, hat auch das Endmontagewerk in Tianjin in China einen weiteren Meilenstein erreicht. Es lieferte das 400. dort gebaute Flugzeug aus. Empfänger der Jubiläumsmaschine, einer A320neo mit Pratt &Whitney PW1100G-Getriebefans, war Air China.

Der Hersteller hatte das Werk in Tianjin im September 2008 eröffnet und im Juni 2009 das erste Flugzeug an einen Kunden übergeben. Seit 2011 werden dort monatlich drei A320 endmontiert. Derzeit baut die Final Assembly Line Asia (FALA) – wie der Hersteller das Werk offiziell bezeichnet – 4,5 Flugzeuge pro Monat. Diese Zahl soll bis Anfang 2020 auf sechs Exemplare pro Monat steigen. An dem Werk hält der chinesische Staatskonzern China Aviation Industry Corporation (AVIC) 49 Prozent der Anteile und Airbus 51 Prozent.

Der 400. Jet ging an Air China

Die Meilensteine aus Tianjin und Mobile zeigen, wie wichtig das industrielle Engagement des Herstellers außerhalb Europas war. Auf den beiden außereuropäischen Endmontagelinien sind in den vergangenen zehn Jahren 500 Single-Aisle-Flugzeuge vom Band gelaufen, eine Zahl, die Werke in Hamburg und in Toulouse allein nicht so einfach hätten stemmen können. Abgesehen davon ist eine industrielle Präsenz in den starken Märkten USA und China einfach unabdingbar, um dort auch in Zukunft Flugzeuge zu verkaufen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen? Weitere kürzlich erreichte Meilensteine:

Rolls-Royce hat den 2.000. Trent 700-Turbofan ausgeliefert

Embraer hat den 1.500. E-Jet an einen Kunden übergeben

Boeing hat den 750. Dreamliner ausgeliefert

Boeing hat die 787. Boeing 787 an China Southern übergeben

N3 hat das 1.000. Trent-Triebwerk überholt

ATR hat die 1.000. ATR 72 an einen Kunden übergeben

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.