Homepage » Luftverkehr - news » Berliner Flughäfen mit Passagierrekord

Berliner Flughäfen mit Passagierrekord
premium

An den beiden Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel wurden 2017 über 33 Millionen Passagiere begrüßt. Die Fluggastzahlen sind damit um 1,3 Prozent gestiegen, trotz der Pleite der airberlin. Schönefeld konnte auf 12,9 Millionen Passagiere zulegen.

4.01.2018

Am 8. November 2017 hat die Lufthansa den Liniendienst zwischen Berlin und New York aufgenommen. © Günter Wicker/Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Die Zahl der Passagiere, die im vergangenen Jahr die beiden Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld nutzten, ist weiter gewachsen. Trotz der Flugausfälle durch die Insolvenz der airberlin in ihrer Ferienfluggesellschaft Niki, zählte die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH im Jahr 2017 insgesamt 33,326 Millionen Passagiere. Während der Flughafen Tegel vor allem wegen der airberlin-Insolvenz einen Rückgang der Passagierzahlen um 3,7 Prozent auf 20,5 Millionen Passagiere verkraften musste, sind die Fluggastzahlen am Flughafen Schönefeld überdurchschnittlich um 10,4 Prozent auf 12,9 Millionen gestiegen. Engelbert Lütke...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.