Homepage » Luftverkehr - news » Hamburg Airport: 2020 schwierigstes Jahr der Nachkriegsgeschichte

Hamburg Airport: 2020 schwierigstes Jahr der Nachkriegsgeschichte

Der Flughafen Hamburg hat im vergangenen Jahr einen beispiellosen Einbruch der Passagierzahlen verkraften müssen. Trotzdem konnte er die bereits begonnenen Projekte zur Modernisierung erfolgreich zu Ende führen.

11.01.2021

Die Passagierzahlen am Flughafen Hamburg brachen im Jahr 2020 auf nur noch 4,56 Millionen ein. © Oliver Sorg/Hamburg Airport

Der Flughafen Hamburg hat die Verkehrszahlen des vergangenen Jahres veröffentlicht, und sie sind – wie aufgrund des Einbruchs der Coronakrise zu erwarten – verheerend. Der Flughafen selbst spricht vom „schwierigsten Jahr der Nachkriegsgeschichte“. Nutzten im Jahr 2019 noch 17,3 Millionen Fluggäste den Hamburg Airport, so lag diese Zahl 2020 nur noch bei 4,56 Millionen. Das entspricht gerade einmal 26,3 Prozent des Wertes von 2019. Auch bei den Flugbewegungen musste der Flughafen einen dramatischen Einbruch verkraften: Mit 66.300 Start und Landungen...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.