Homepage » Luftverkehr - news » i-Fly Air erweitert die Flotte um eine Fokker 70

i-Fly Air erweitert die Flotte um eine Fokker 70
premium

Die Zahl der Fokker-70-Betreiber verringert sich zusehends. Doch mit der i-Fly Air aus Kenia ist nun eine neue Fluggesellschaft hinzugekommen. Die Airline hat ein Exemplar übernommen, das 1996 gebaut wurde.

30.11.2022

Die 2021 gegründete kenianische Fluggesellschaft i-Fly Air betreibt seit November 2022 auch eine Fokker 70. © i-Fly Air

Die kenianische Fluggesellschaft i-Fly Air ist der neueste Betreiber des Regionaljets Fokker 70. Insgesamt gibt es gerade noch ein Dutzend Betreiber dieses Musters. Die Fokker 70 mit dem Kennzeichen 5Y-IFA der 2021 gegründeten i-Fly Air ist der einzige Jet im Bestand der jungen Fluggesellschaft. Sie hatte ihren Flugbetrieb erst im Februar dieses Jahres mit einer Fokker 50 aufgenommen. Die Fokker 70 der i-Fly Air hat eine bewegte Geschichte: Sie wurde 1996 gebaut und sollte zunächst bei der ungarischen Malev in Dienst...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.