Homepage » Luftverkehr - news » Kuwait Airways wird neuer A330-800-Kunde

Kuwait Airways wird neuer A330-800-Kunde

Die erste A330-800 steht kurz vor ihrem Erstflug. Nun hat mit Kuwait Airways eine weitere Fluggesellschaft die kleinste Variante der A330neo-Familie bestellt, was diesem Muster neues Leben einhaucht.

25.10.2018

Kuwait Airways hat Mitte Oktober 2018 einen Kaufvertrag über acht Airbus A330-800 unterzeichnet. © Airbus

Nachdem Hawaiian Airlines als letzter verbliebener Kunde für die A330-800 im März dieses Jahres ihre Bestellung zu Gunsten der Boeing 787-9 gekündigt hatte, schien das Schicksal des kleinsten Mitglieds der A330neo-Familie ungewiss. Airbus hatte den Prototyp der A330-800 nach der Lackierung zunächst geparkt und den Beginn der Flugerprobung verschoben. Nun gibt es aber wieder eine Airline, die das Muster bestellt hat: Kuwait Airways hat in Toulouse einen Kaufvertrag über acht A330-800 unterzeichnet. Yousef Al-Jassim, der Vorstandsvorsitzende von Kuwait Airways, und Christian Scherer, Chief Commercial Officer (CCO) von Airbus, unterschrieben den Vertrag in der Airbus-Zentrale in Toulouse.

„Die A330-800 wird sich nahtlos in unsere Flottenerweiterungs- und Wachstumspläne einfügen. Überragende Wirtschaftlichkeit und Leistung in Verbindung mit erstklassigem Passagierkomfort machen dieses Flugzeug zu einer soliden Investition“, erklärte Yousef Al-Jassim.

Die Kuwait Airways modernisiert ihre Flotte

Kuwait Airways ist derzeit dabei, ihre 27 Flugzeuge umfassende Flotte zu modernisieren und zu erweitern. Die nationale Fluggesellschaft von Kuwait hatte Airbus bereits 2013 Aufträge für zehn A350 XWB und 15 Flugzeuge der A320neo-Familie erteilt. Die Auslieferung der neuen Airbus-Flotte wird 2019 beginnen.

„Wir sind hoch erfreut darüber, dass Kuwait Airways sich für die A330-800 entschieden hat, um ihre Flotte weiter auszubauen. Die Fluggesellschaft wird mit der effizienten und flexiblen A330-800 ihr Langstreckennetz weiter entwickeln. Das Flugzeug bietet unschlagbare Wirtschaftlichkeit und beispiellosen Passagierkomfort. Zudem wird Kuwait Airways von seiner hohen technischen und betrieblichen Kommunalität mit der A320neo und A350 XWB profitieren“, sagte Christian Scherer.

Die von zwei Rolls-Royce Trent-7000-Triebwerken angetriebene A330neo verfügt über neue Flügel mit größerer Spannweite und neuen Sharklets an den Spitzen. Neben Kuwait Airways hat auch Uganda Airlines offiziell Interesse an dem Muster geäußert und im Juli dieses Jahres eine Kaufabsichtserklärung über zwei A330-800 unterschrieben. Allerdings muss dieser Auftrag noch in eine Festbestellung umgewandelt werden.

Der Airbus A330 wurde von 120 Kunden über 1.700 mal bestellt. Bislang hat der Hersteller über 1.400 Flugzeuge aus dieser Widebody-Familie an Kunden übergeben.

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere Beiträge zur A330neo:

Erste Kunden-A330neo ist geflogen

Rolls-Royce Trent 7000: Das Triebwerk der A330neo

Die erste A330-800 ist aus dem Lackierhangar gerollt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.