Homepage » Luftverkehr - news » Laudamotion: Aggressives Flottenwachstum geplant

Laudamotion: Aggressives Flottenwachstum geplant

Die Übernahme der Laudamotion durch Ryanair ist vollzogen. Die österreichische Fluggesellschaft gehört nun zu 75 Prozent den Iren. Die Laudamotion-Flotte soll stark wachsen, und die Flugzeuge erhalten eine neue Lackierung. Die Gehälter des fliegenden Personals sollen angehoben werden.

30.08.2018

Nach der vollzogenen Übernahme der Laudamotion durch Ryanair soll die Flotte verdoppelt werden. © Laudamotion

Die österreische Fluggesellschaft Laudamotion gehört nun mehrheitlich dem irischen Low Cost Carrier Ryanair. 75 Prozent der Airline-Anteile sind im Besitz der Iren, 25 Prozent im Besitz des schwer erkrankten Geschäftsführers Niki Lauda. Michael O'Leary, der Vorstandsvorsitzende und Gesellschafter von Ryanair, präsentierte zusammen mit dem Laudamotion-Hauptgeschäftsführer (CEO) Andreas Gruber, gestern in Wien die Planungen für Laudamotion. Momentan betreibt die österreichische Fluglinie neun Airbus-Single-Aisle-Jets, die noch aus Air Berlin-Beständen stammen und von der Lufthansa geleast sind. Innerhalb eines Jahres sollen diese Flugzeuge...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.