Homepage » Luftverkehr - news » Malaysia Airlines übernimmt ihre erste A350 XWB

Malaysia Airlines übernimmt ihre erste A350 XWB

Malaysia Airlines hat vorgestern ihre erste A350-900 in Toulouse übernommen. Sie ist damit die 17. Fluggesellschaft, die das Airbus-Muster betreibt.

30.11.2017

Malaysia Airlines ist die 17. Fluggesellschaft, die das Muster Airbus A350 XWB in die Flotte aufnimmt. © A. Doumenjou/Airbus

Die in Kuala Lumpur beheimatete Malaysia Airlines Berhad hat in Toulouse ihre erste A350-900 übernommen und nach Kuala Lumpur überführt, wo dem Flugzeug ein feierlicher Empfang bereitet worden ist. Die Airline ist aber nicht Besitzerin des Langstrecken-Twinjets, sondern hat das Flugzeug mit dem Kennzeichen 9M-MAB von der Air Lease Corporation  (ALC) geleast. Das Flugzeug trägt die Werksnummer MSN159 und ist das 138. gefertigte Flugzeug.

Malaysia Airlines ist die 17. Fluggesellschaft, die das Muster betreibt. Sie plant, insgesamt sechs A350-900 zu betreiben. Diese Flugzeuge sollen alle von ALC geleast werden. Die Leasinggesellschaft selbst hat derzeit 29 A350 XWB bei Airbus bestellt.

Malaysia Airlines hat angekündigt, das Flugzeug zunächst auf innerasiatischen Strecken einzusetzen und es ab dem ersten Quartal nächsten Jahres auf der Strecke Kuala Lumpur-London an den Start gehen zu lassen. Obwohl bereits 16 andere Fluggesellschaften die A350 XWB betreiben, ist Malaysia Airlines die erste, die eine First Class in dem Flugzeug anbietet. Die Dreiklassen-Konfiguration der A350 XWB bei Malaysia Airlines bietet 286 Fluggästen Platz. Vier Passagiere können in der First Class fliegen, 35 in der Business Class und 247 in der Economy Class.

VKT

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Airbus schafft die Zulassung der A350-1000 in Rekordzeit

United kauft kleinere A350, aber dafür mehr

Airbus liefert die 100. A350 XWB aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.