Homepage » Luftverkehr - news » Nepal will die Zügel bei der Flugsicherheit anziehen

Nepal will die Zügel bei der Flugsicherheit anziehen

Erst nach mehreren Abstürzen hat die Zivilluftfahrtbehörde Nepals nun reagiert und will bei der Flugsicherheit härter durchgreifen. Erst in der vergangenen Woche sind 22 Menschen bei einem Absturz im Land ums Leben gekommen. Nun sollen neue Regeln für eine Verbesserung der Situation sorgen.

3.06.2022

© VKT Words and Wings 2018

Als Folge eines erneuten Flugzeugunglücks in Nepal am 29. Mai dieses Jahres hat die nationale nepalesische Luftfahrtbehörde CAAN (Civil Aviation Authority of Nepal) angekündigt, neue Richtlinien für Flüge bei schlechtem Wetter zu erlassen. Eine zweimotorige Turboprop des Typs DHC-6 Twin Otter war in der vergangenen Woche zwölf Minuten nach dem Start vom Flugplatz Pokhara in 4.420 Metern Höhe mit einem Berg kollidiert. Niemand der 22 Insassen des Flugzeugs der Tara Air hatte den Absturz überlebt. Es war bereits der dritte...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.