Homepage » Luftverkehr » Alaska Airlines beschafft sich weitere 13 Boeing 737 MAX

Alaska Airlines beschafft sich weitere 13 Boeing 737 MAX
premium

Diese Gelegenheit konnte sich Alaska Airlines nicht entgehen lassen: Sie hat zehn Flugzeuge, die sie sowieso loswerden wollte, verkauft und least als mittelfristigen Ersatz 13 Boeing 737 MAX. Schon im vierten Quartal 2021 soll der erste Narrowbody aus dem jetzt geschlossenen Vertrag zur Flotte stoßen.

24.11.2020

Alaska Airlines hat nach der Aufhebung des Flugverbots der Boeing 737 MAX angekündigt, 13 weitere Boeing 737 MAX zu leasen. © Alaska Airlines

Die US-Fluggesellschaft Alaska Airlines hat mitgeteilt, dass sie einen Leasingvertrag über 13 zusätzliche Boeing 737 MAX 9 mit der Air Lease Corporation (ALC) getroffen habe. Die Single Aisle Jets sollen ab dem vierten Quartal 2021 an die Fluggesellschaft geliefert werden. Alaska Airlines hat mit ALC eine weitere Vereinbarung getroffen:  Sie wird zehn Airbus A320 an die ALC verkaufen und diese aber „für einen kurzen Zeitraum“ wieder von ALC leasen. Alaska Airlines war jahrelang eine Fluggesellschaft mit einer reinen Boeing 737-Flotte. Durch...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.