Homepage » Luftverkehr » Lufthansa hat die erste A380 aus Teruel wieder zurückgeholt

Lufthansa hat die erste A380 aus Teruel wieder zurückgeholt

Der Airbus A380 feiert ein Comeback bei der Lufthansa. Sie hat gestern ein erstes Exemplar aus Spanien nach Deutschland überführt. Auf diesem Flug musste aber das Fahrwerk die ganze Zeit ausgefahren bleiben. Auch die Qantas hat gestern angekündigt, einen weiteren Airbus A380 in den aktiven Dienst zu holen.

3.12.2022

Eine Lufthansa-Crew hat die A380 mit dem Kennzeichen D-AIMK als erste wieder in Teruel abgeholt. © Lufthansa

Die Ausmusterung des Airbus A380 war bei der Lufthansa schon vor der Corona-Krise beschlossene Sache. Sechs der insgesamt 14 Airbus-Riesen hatte die Airline schon an Airbus zurückgegeben, als der Lufthansa-CEO Carsten Spohr auf der Jahrespressekonferenz seiner Airline im März 2021 das endgültige Aus des A380 verkündete. Doch Totgesagte leben manchmal länger als man glaubt. Um auf die wieder deutlich anziehende Marktnachfrage – besonders im Bereich der margenstarken Business Class – zu reagieren, hatte die Lufthansa in diesem Jahr beschlossen, die A380...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.