Homepage » Militär - news » Piaggio Aerospace baut einen P.180-Simulator

Auch wenn sich die Suche nach einem neuen Investor für den seit Ende 2018 insolventen Hersteller Piaggio Aerospace als schwierig gestaltet, bekommt das Unternehmen dennoch Aufträge. Nun soll Piaggio einen Simulator für die italienischen Luftstreitkräfte liefern.

28.09.2022

Piaggio Aerospace produziert die Turboprop-Flugzeuge P.180 Avanti EVO in Villanova d'Albenga. © Piaggio Aerospace

Das italienische Verteidigungsministerium hat dem immer noch unter Sonderverwaltung stehenden Hersteller Piaggio Aerospace zwei Aufträge in Millionenhöhe erteilt. Der Insolvenzverwalter Vincenzo Nicastro ist derzeit aktiv auf der Suche nach einem neuen Investor für das traditionsreiche italienische Unternehmen, das in Villanova d’Albenga das zweimotorige Turboprop-Flugzeug P.180 Avanti EVO in Serie fertigt. Der erste Auftrag des Ministeriums betrifft den Bau eines Trainingssystems inklusive eines Full-Flight-Level-D-Simulators für die italienischen Streitkräfte. Es gibt bisher weltweit nur einen einzigen P.180-Simulator, und der steht bei FlightSafety International...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.