Homepage » Militär - news » US Air Force testet Drohne für die Evakuierung von Verwundeten

US Air Force testet Drohne für die Evakuierung von Verwundeten
premium

Noch ist die Heaviside-eVTOL-Drohne des US-Herstellers Kitty Hawk nur ein Prototyp, dennoch nutzte die US Air Force sie jetzt bei einer Übung zur Bergung von Verwundeten. Einige Anforderungen an ein solches Fluggerät sind bei militärischen und zivilen Betreibern identisch.

16.06.2021

Im Rahmen der Erprobung wurde auch getestet, wie ein Verwundeter in die Heaviside-Drohne von Kitty Hawk eingeladen werden kann. © Kitty Hawk

Die Entwickler und Hersteller von Drohnen weisen immer auf die vielseitige Einsetzbarkeit ihrer Fluggeräte hin. Nun hat die US Air Force erstmalig ein unbemanntes Fluggerät im Rahmen einer Übung auf seine Tauglichkeit zur Bergung von Verwundeten von einem Gefechtsfeld getestet. Im Rahmen des Innovationsprogramms AFWERX Agility Prime haben Soldaten und zivile Mitarbeiter des Herstellers Kitty Hawk eine Heaviside eVTOL-Drohne für diesen Zweck genutzt, wohl wissend, dass es sich bei diesem Exemplar bislang nur um einen Prototyp handelt. [caption id="attachment_4475448" align="alignnone" width="1000"]

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.