Homepage » Militär » Australien feiert 100 Jahre Royal Australian Air Force

Australien feiert 100 Jahre Royal Australian Air Force

Auf den Tag genau vor 100 Jahre wurde aus dem Australian Flying Corps die Royal Australian Air Force (RAAF). Das Land feiert das Jubiläum der Teilstreitkraft, die wiederum über der Hauptstadt Canberra eine sehenswerte Luftparade auf die Beine stellte.

31.03.2021

Die Royal Australian Air Force feierte am 31. März 2021 ihren 100. Gründungstag. © Royal Australian Air Force

Am 31. März 1921 wurde die Royal Australian Air Force (RAAF) gegründet. Sie war aus der Vorläufer-Organisation Australian Flying Corps hervorgegangen, das im Ersten Weltkrieg mit vier Staffeln als Teil der britischen Royal Air Force an verschiedenen Kriegsschauplätzen eingesetzt war. Seitdem haben über 350.000 Australier in der Teilstreitkraft gedient – und über 11.000 haben dabei ihr Leben verloren.

Flugzeuge der RAAF

Einer der Höhepunkte der Feierlichkeiten war die Luftparade zum 100-jährigen Bestehen, die heute über der australischen Hauptstadt Canberra stattfand. Über 60 Flugzeuge aus verschiedenen Epochen der RAAF nahmen an dieser Flugshow teil. Angeführt wurde die auf die Sekunde genau orchestrierte Luftparade von einer MH-60R Seahawk der Royal Australian Navy, an deren Lasthaken eine riesige Flagge der RAAF befestigt war.

Luftparade mit historischen und aktuellen Mustern

Dann folgten historische und aktuelle Luftfahrzeugmuster der RAAF: EA-18G Growler, Lockheed Hudson, Commonwealth Wirraway, Curtiss P-40 Kittyhawk, C-47 Dakota, Bell UH-1H Iroquois, Beechcraft King Air 350, Commonwealth Boomerang, North American P-51D Mustang, Caribou, F/A-18 Hornet, P-8A Poseidon, Supermarine Spitfire, Lockheed Neptune, Pilatus PC-21, KC-30A Boeing C-17A Globemaster III und PBY Catalina. Natürlich durfte die F-35A Lightning II, der neueste Fighter der RAAF, bei der Luftparade nicht fehlen. Den Abschluss bildete das RAAF-Kunstflugteam Roulettes mit den Trainingsflugzeugen Pilatus PC-21. Die Roulettes absolvierten nicht nur einen Vorbeiflug, sondern absolvierten ihr komplettes Airshow-Programm.

Der Oberkommandierende der Royal Australian Air Force, Air Marshall Mel Hupfeld, sagte: „Heute feiert die Royal Australian Air Force ihren 100. Geburtstag. Von unseren bescheidenen Anfängen im Jahr 1921 haben wir uns zu einer schlagkräftigen Weltklasse-Luftwaffe entwickelt, auf die sich Australien sowohl im Konflikt als auch im Frieden verlassen kann. Wenn Australien uns braucht, sind wir bereit zu reagieren.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Der Abschied von der F/A-18 Hornet rückt für die RAAF näher

Erste F-35A der RAAF hat 1.000 Flugstunden erreicht

Die RAAF verabschiedet sich von der PC-9 als JTAC-Trainer

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.