Homepage » Militär » Die erste F-39 Gripen der FAB ist in Brasilien geflogen

Die erste F-39 Gripen der FAB ist in Brasilien geflogen

Die erste Saab Gripen für die brasilianischen Luftstreitkräfte ist per Schiffstransport in dem südamerikanischen Land eingetroffen. Nach einem gründlichen Check wurde sie zum Gripen Flight Test Center nach Gavião Peixoto im Landesinneren überführt.

25.09.2020

Bei ihrem Flug zum Gripen Flight Test Center wurde die F-39 Gripen von zwei F-5M Tiger begleitet. © FAB/Sgt Bianca

Am 24. September 2020 ist die erste Saab Gripen E für die Força Aérea Brasileira (FAB) in Brasilien zum ersten Mal geflogen. Die FAB bezeichnet den Fighter in ihrer Flotte als F-39 Gripen. Der schwedische Hersteller Saab hatte das Flugzeug mit der Registrierung 4100 in seinem Werk in Schweden gebaut und ihn seit August 2019 in Schweden erprobt. Danach wurde es per Schiff von Norrköping nach Brasilien transportiert.

F-39 Gripen

Der Fighter traf am 22. September in der Hafenstadt Navegantes ein und wurde vorsichtig per Kran vom Schiff gehoben. Micael Johannsson, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Saab, sagte: „Die Ankunft der Gripen und der erste Flug in Brasilien sind wichtige Meilensteine im Gripen-Programm. Wir halten uns an den Auslieferungszeitplan für das Flugzeug, und wir halten an unserem langfristigen Engagement in Brasilien fest.“

Begleitung durch zwei F-5M

In der darauffolgenden Nacht zog ein Flugzeugschlepper den Jet unter strenger Bewachung durch die Militärpolizei vom Hafen zum nahegelegenen Flughafen von Navegantes. Dort checkten Techniker die F-39 Gripen gründlich durch, bevor sie zum Flug in das rund 700 Kilometer entfernte Gavião Peixoto startete. Zwei F-5M Tiger begleiteten die F-39 auf ihrem Flug. Für einen eventuellen Notfall hatte die FAB Vorsorge getroffen und zwei Hubschrauber, eine H-36 Caracal sowie eine H-60L Black Hawk, entlang des Flugweges positioniert.

Embraer ist beim Gripen-Programm industrieller Partner von Saab und betreibt in Gavião Peixoto das Gripen Flight Test Center, in dem die Erprobung des Musters unter den besonderen klimatischen Bedingungen des südamerikanischen Landes fortgesetzt wird. Das erste Serienflugzeug soll Ende 2021 an das 2. Geschwader der FAB in Anápolis geliefert werden.

Brasilien hat 36 Saab Gripen bestellt. Neben 28 einsitzigen Saab Gripen E auch acht doppelsitzige Gripen F. Die Lieferung aller Flugzeuge soll bis 2024 abgeschlossen sein.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Saab schickt die Gripen E in Kanada ins Rennen

HX Challenge: Die Saab Gripen E ist in Finnland gelandet

Die erste Saab Gripen E für Brasilien ist geflogen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.