Homepage » Militär » Die ersten Boeing F-15EX gehen an die Oregon Air National Guard

Die ersten Boeing F-15EX gehen an die Oregon Air National Guard
premium

Die Oregon Air National Guard (ANG) wird auch mit der Einführung der leistungsgesteigerten F-15EX ihre Rolle als Trainingszentrum für die F-15 Eagle behalten. Die ersten F-15EX sollen 2022 an die beiden Fighter-Geschwader des Bundesstaates im Nordwesten der Vereinigten Staaten geliefert werden.

19.08.2020

Die 142nd Fighter Wing und die 173rd Fighter Wing der Oregon Air National Guard werden als erste Einheiten mit der leistungsgesteigerten Boeing F-15EX ausgerüstet. © Boeing

Die 142nd Fighter Wing und die 173rd Fighter Wing werden als erste US-amerikanische Einheiten mit der leistungsgesteigerten Boeing F-15EX ausgerüstet, teilte die Oregon Air National Guard jetzt mit. Barbara Barnett, die Staatssekretärin für die Air Force (United States Secretary of the Air Force), hatte die Oregon Air National Guard am 14. August über diese Entscheidung informiert. Derzeit fliegen beide Einheiten noch die F-15C/D und sind auf dem Kingsley Field in Klamath Falls im Süden Oregons stationiert. Die heute genutzten Flugzeuge...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.