Homepage » Militär » Erstflug der Boeing F-15EX für die US Air Force

Die modernste Version des legendären Fighters Boeing F-15 Eagle ist geflogen. Die ersten beiden Exemplare der neuen Variante sollen schon in wenigen Wochen an die US Air Force geliefert werden.

3.02.2021

Die erste Boeing F-15EX für die US Air Force ist am 2. Februar 2021 in St. Louis zu ihrem ersten Flug gestartet. © Boeing/Eric Shindelbower

Das erste Exemplar der Boeing F-15EX, die neueste Version des Kampfflugzeugs Boeing F-15, ist gestern vom St. Louis Lambert International Airport zu seinem Erstflug gestartet. Nach 90 Minuten Flugzeit landete der zweistrahlige Fighter wie geplant wieder auf dem Startflugplatz. Am Steuerknüppel der F-15EX saß Matt Giese, der F-15-Cheftestpilot des Herstellers.

Die US Air Force hatte Boeing im Juli 2020 einen Auftrag über ein erstes Baulos von acht Exemplaren (zwei Prototypen und sechs Vorserienflugzeuge) des fortschrittlichen Fighters erteilt (Aerobuzz hatte darüber berichtet). Damals hatten die US-Luftstreitkräfte noch einen langfristigen Bedarf von 76 F-15EX gesehen. Das hat sich geändert, nun plant die US Air Force langfristig die Beschaffung von bis zu 144 Exemplaren des modernisierten Fighters.

Die F-15EX ist ein digitaler Fighter

Die F-15EX basiert auf der F-15QA für Katar und unterscheidet sich von den vorherigen F-15-Versionen durch ein neues, komplett digitales Cockpit und eine Fly-by-Wire-Steuerung, neue Sensoren, ein neues AESA-Radar mit elektronischer Strahlschwenkung und modernisierte Systeme für die elektronische Kampfführung. Außerdem ist die F-15EX nach Angaben des Herstellers mit dem ADCP-II, dem weltweiten schnellsten Missionscomputer eines Kampfflugzeugs, ausgerüstet. Die Open Mission Systems-Architektur der F-15EX erlaubt die schnelle Integration von neuen Technologien.

Die US Air Force wird die erste F-15Ex schon im ersten Quartal dieses Jahres übernehmen. Die ersten acht Flugzeuge dieses Typs werden vor ihrer Indienststellung bei den aktiven Kampfeinheiten zunächst auf der Eglin Air Force Base in Florida umfangreiche Truppentests durchlaufen.

Prat Kumar, Boeing-Vorstandsmitglied und Programm-Manager für die F-15, sagte: „Der heutige erfolgreiche Flug beweist die Sicherheit und die Verfügbarkeit des Jets, um in Fighter-Flotte der Streitkräfte unserer Nation aufgenommen zu werden. Unsere Belegschaft ist begeistert, ein modernes Kampfflugzeug für die US Air Force zu bauen.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Die USA haben die letzte F-15SA an Saudi-Arabien übergeben

Boeing unterstützt die JASDF bei der Modernisierung der F-15 Eagle

Erstflug der neuesten Eagle-Version F-15QA in St. Louis

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.