Homepage » Militär » Italien hat 13 weitere M-345 Jet-Trainer bei Leonardo bestellt

Italien hat 13 weitere M-345 Jet-Trainer bei Leonardo bestellt
premium

Mit einer Bestellung von 13 weiteren Jet-Trainern des Typs M-345 HET hat Italien die Zahl seiner in Auftrag gegebenen Exemplare auf 18 gesteigert. Der Gesamtbedarf der Aeronautica Militare liegt bei 45 Flugzeugen. Sie sollen in der Ausbildung die MB-339 ablösen, die seit 1982 genutzt werden.

14.06.2019

Die italienischen Luftstreitkräfte haben bei Leonardo 13 weitere M-345 Jet-Trainer im Wert von 300 Millionen Euro in Auftrag gegeben. © Leonardo

Die Aeronautica Militare (AM) wird ihre Jet-Trainer-Flotte weiter austauschen können. Derzeit verfügen die italienischen Luftstreitkräfte noch über 137 Aermacchi MB-339 Jet-Trainer. Diese werden aber künftig durch das Muster M-345 HET des italienischen Herstellers Leonardo ersetzt. Die Rüstungsbeschaffungsbehörde des Landes hat dem Hersteller gestern einen Auftrag über 13 weitere M-345 HET erteilt. Der Auftragswert beträgt 300 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit. Im Auftragsumfang enthalten sind weitere bodengebundene Ausbildungsgeräte sowie die logistische Unterstützung der Flotte für fünf Jahre. Damit stieg die Zahl...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.