Homepage » Militär » Sechste Boeing KC-46A im Flugtest

Sechste Boeing KC-46A im Flugtest

Boeing hat am 29. April da sechste Exemplar des KC-46A-Tankers in die Luft gebracht. Das Flugzeug wird vor allem bei Tests zur Verträglichkeit von elektromagnetischer Strahlung eingesetzt. Boeing will ein erstes Exemplar des neuen Tankers  im September dieses Jahres an die Air Force übergeben.

3.05.2017

Das dritte Exemplar des Boeing KC-46-Tankers flog am 2. Mai 2017 zum ersten Mal. © Boeing

Boeing befindet sich bei dem KC-46-Tankerprogramm für die United States Air Force (USAF) auf einer Aufholjagd. Das Unternehmen will im September 2017 ein erstes Exemplar der KC-46 an die USAF ausliefern. Bis dahin sind aber noch viele Testpunkte abzuarbeiten. Deswegen war der Erstflug der KC-46A Nummer 6 am 29. April 2017 ein wichtiger Meilenstein im Programm.

Das Flugzeug ist das dritte Exemplar, das dem Serienstandard entspricht und das zweite Exemplar der Vorserie (low rate initial production). Der Tanker,der mit der zivilen Registrierung N884BA fliegt, kommt bei den Tests zur Systemverträglichkeit von elektromagnetischer Strahlung zum Einsatz. Diese Testreihe war für ursprünglich für diesen Monat vorgesehen. Allerdings hat die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA die Betankungsbehälter der KC-46A noch nicht zertifiziert. Nun muss die USAF entscheiden, ob sie die Verträglichkeitstests für das Flugzeug und für das Betankungssystem unabhängig voneinander durchführt. „Das Hinzufügen eines weiteren Tankers hilft uns, noch effizienter zu werden und verbessert unser Fähigkeit, die Testpunkte abzuhaken, gewaltig“, sagte Jeanette Croppi, Testdirektorin des KC-46A-Programms bei Boeing. „Wir werden auch eine unserer 767-2C in einen Tanker umbauen, und werden dadurch in Kürze vier Tankflugzeuge im Test haben.“

Boeing hat vom US-Verteidigungsministerium einen Auftrag für das nächste Produktionslos der KC-46A Pegasus erhalten. Foto und Copyright: Boeing

Eile ist geboten, denn der US-Rechnungshof (General Accounting Office) hat in einem Bericht im vergangenen Monat dargelegt, dass Boeing durchschnittlich 1.731 Testpunkte pro Monat abarbeiten muss, um das erste Flugzeug dieses Musters pünktlich an die US Air Force übergeben zu können. Zwischen März 2016 und Januar 2017 seien aber durchschnittlich nur 800 Testpunkte abgearbeitet worden. Nur in einem einzigen Monat, im Oktober 2016, habe Boeing mit über 2.200 Testpunkten den angestrebten Durchschnittswert übertroffen. Die Tests zeigen, dass der Tanker bisher alle Anforderungen erfüllt.

1.600 Testflüge sind schon absolviert

Die KC-46A haben im Flugerprobungsprogramm 1.600 Flüge absolviert. Dabei hatten sie über 1.200 Mal Kontakt mit zu betankenden Flugzeugen. Die Muster, die dabei zum Einsatz kamen, waren: F-16, F/A-18, AV-8B, A-10 und KC-10.

Boeing hat sich vertraglich verpflichtet, bis zum Oktober 2018 das erste Los von 18 KC-46A an die US Air Force abzuliefern. Im Januar genehmigte das US-Verteidigungsministerium den Bau von 15 weiteren Exemplaren. Das KC-46-Programm hat einen Auftragswert von 44 Milliarden US-Dollar. Allein für die US-Streitkräfte besteht ein Bedarf von 179 Flugzeugen dieses Musters.

Volker K. Thomalla

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.